Willkommen!

Gruppenbild

Forschungsgruppe Dezentrale Systeme und Netzdienste

Unter dem Begriff „Dezentrale Systeme und Netzdienste“ werden verteilte und vernetzte technische Systeme verstanden, die sich über mehr als eine administrative Domäne erstrecken und deren Funktionieren somit an mehreren oder vielen „Parteien“ hängt. Im Fokus der DSN-Forschungsgruppe stehen derzeit

  • Blockchains, Broadcast- und Konsensverfahren und Smart Contracts
  • P2P-Netze und Network Monitoring
  • Dezentrales Messaging am Beispiel von Matrix
  • Identity Management und Access Control Systems
  • Sichere und privatsphärengerechte Datenverarbeitung in bedingt vertrauenswürdigen Umgebungen.

 

News | Newsarchiv

TitelfolieDSN
30.12.2021: Veröffentlichung "ETHTID: Deployable Threshold Information Disclosure on Ethereum"

Auf der 3. IEEE International Conference on Blockchain Computing and Applications (BCCA 2021) hat Oliver Stengele bereits im November das Paper "ETHTID: Deployable Threshold Information Disclosure on Ethereum" vorgestellt, welches nun in IEEE Xplore veröffentlicht wurde. Die Arbeit entstand aus einer Kooperation mit der Arbeitsgruppe Kryptographie und Sicherheit von Prof. Müller-Quade und war bereits im Juni als Preprint veröffentlicht worden. In der Arbeit zeigen wir, dass sich unabhängig erstellte Aussagen zeitlich koordiniert auf einer Blockchain durch einen dezentralisierten Mechanismus veröffentlichen lassen.

Vision eines Software-definierten FahrzeugesBOSCH
25.11.2021: Forschungsprojekt Software-Defined Car

Die Forschungsgruppe Dezentrale Systeme und Netzdienste beteiligt sich am Forschungsprojekt Software-Defined Car (SofDCar). Weitere Informationen zum Projekt finden Sie in der Pressemitteilung des KITs.

Screen of Presentation at TLA+ Conference 2021Screenshot
30.09.2021: Vortrag auf TLA+ Conference 2021

Auf der TLA+ Conference 2021 präsentierte Matthias Grundmann eine Spezifikation von Payment Channels in TLA+ und wie mit Hilfe dieser Spezifikation die Sicherheitseigenschaften von Payment Channels spezifiziert und überprüft wurden.

thumbnailselbst erstellt
29.09.2021: Vortrag auf BRAINS'21

Auf der 3rd Conference on Blockchain Research & Applications for Innovative Networks and Services haben Oliver Stengele (Forschungsgruppe DSN) und Sebastian Friebe (Forschungsgruppe Telematics) eine Fallstudie zur Kopplung von Smart Contract Anwendungen vorgestellt, die aus einer Kooperation innerhalb von KASTEL entstanden ist.